KFZ-Zulassungen & Wunschkennzeichen
Montag, 10.12.2018

Zulassungsstellen - Was Sie wissen sollten



Wir hatten Sie dazu aufgefordert Ihre Zulassungsstellen vor Ort zu bewerten, sei es positiv oder negativ. Diese Daten haben wir nun ausgewertet und für Sie die häufigsten Probleme mit Empfehlungen gelöst, damit Sie hoffentlich vermehrt positive Erfahrungen machen und negative bestenfalls vermeiden können.

Thematisch gibt es immer wieder Überschneidungen, daher haben wir Sie in drei Kategorien eingeteilt: Die telefonische Beratung, Öffnungszeiten und Wartezeit, Beratung und Service vor Ort.

Die Öffnungszeiten unterscheiden sich massiv von Stadt zu Stadt. Manche Ämter bieten Öffnungszeiten bis 18:00, einige haben samstags geöffnet, andere wiederrum bieten beides oder keines. Wer in Heinsberg beispielsweise nicht arbeitslos ist, wird es schwer haben sein Auto anzumelden oder sonstige Kfz-Angelegenheiten zu klären. Da bleibt quasi nur die telefonische Beratung.


Es geht aber auch anders, wie beispielsweise Bochum zeigt. Dreimal die Woche bis 18 Uhr geöffnet, das gibt zumindest die Möglichkeit zum Amt zu kommen.

Was für alle anderen Behörden gilt, ist auch beim Straßenverkehrsamt gültig: Um Ihre Wartezeit so gering wie möglich zu halten, versuchen Sie die Stoßzeiten (8:00-13:00) zu meiden. Falls Sie gar nicht anders können, seien Sie am besten 15-30 Minuten vor den Öffnungszeiten da. Natürlich warten Sie dann auch, aber (meist) nicht so lange wie jemand, der um 9:00 kommt.

Unser Tipp:


1.Sollten die Öffnungszeiten für Sie problematisch sein, versuchen Sie einen Termin außerhalb der Sprechstunden zu erhalten

2.Um lange Wartezeiten zu vermeiden, seien Sie am besten 15 bis 30 Minuten vor den offiziellen Öffnungszeiten vor Ort.

3.Versuchen Sie alternativ die telefonische Beratung

Oft bleibt keine andere Möglichkeit als die telefonische Beratung, wenn man denn mal ein Freizeichen am anderen Ende der Leitung hört oder jemand den Hörer abhebt. Oft erreichen uns Beschwerden, dass die telefonische Beratung der Ämter schlecht ist, viele sind aber auch mit diesem Service sehr zufrieden.Insgesamt ein ausgeglichenes Ergebnis.


Unser Tipp:

1.Orientieren Sie sich an den Öffnungszeiten der Ämter, rufen Sie am besten nicht kurz vor der Mittagspause an.

2.Seien Sie nett und höflich, der Beamte wird es Ihnen danken und sich entgegenkommender verhalten

Auch der Service vor Ort ist von Stadt zu Stadt und vermutlich auch von Mitarbeiter zu Mitarbeiter verschieden. Uns wurden viele Beschwerden über Inkompetenz oder Unverschämtheiten gemeldet, oft ging es aber auch reibungslos. Wenn Sie mit einem Beamten Probleme haben, versuchen Sie es notfalls mit einem anderen.


Unser Tipp:

1.Vermeiden Sie möglichst die Stoßzeiten und kurz vor der Mittagspause, da sind Probleme (fast) vorprogrammiert.

2.Seien Sie gut vorbereitet: Sie sollten Formalitäten bereits ausgefüllt und Ihre Unterlagen zur Hand haben.

Nun sollte beim nächsten Behördengang hoffentlich nichts mehr schiefgehen. Hoffentlich.



Bewertung:

 
 
 
 
 
bei 3 Bewertungen

Fragen / Kommentare / Meinungen

Teilen Sie Ihre Fragen, Kommentare oder Meinungen der Community mit und beteiligen Sie sich an der Diskussion.

 
 
 
 
 
nickel
vor 9 Jahren und 9 Monaten
freundlichkeit ist anders

Also in BIR ist die Freundlichkeit und die schnelligkeit wohl an der Kaffeemaschine geblieben! War schon öfters dort und immer nur rum meckerei und unfreundlichkeit in person! Mein Lieber man das muss ich nicht haben!

 
 
 
 
 
Zeus
vor 9 Jahren und 10 Monaten
Wartezeiten könnten vermieden werden !

Heutzutage steht man bei Behörden immernoch in der Behördenwüste ! Im Zeitalter des Internetz sollte jedes STVA auch eine Homepage haben. Die meisten haben diesen Service noch nicht. Man kommt zwar an die Öffnungszeiten e.t.c. und kann acu seine Formulare e.t.c. vorbereiten, jedoch muss man zu den Stoßzeiten sehr lange Warten. Warum ? Behörde halt. Würde man im Vorfeld einen z.B. Ummeldeservice per Internet anbieten, könnte man vorher seine Unterlagen z.B. hinfaxen oder einschicken und vor ort nur noch die STempel abholen. Dies würde meiner Meinung nach schon einige unnötige Gänge zum STVA ersparen und weniger Leute wären vor Ort. Wahrscheinlich nur eine Wunschvorstellung meinerseits ;-) Aber ein Lob habe ich jedoch. Diese Hompage hier scheint mir schon ein Anfang im Behördenjungel zu sein ;-)

 
 
 
 
 
Bohnert
vor 10 Jahren und einem Monat
Aber...

der Erfolg am Stva hängt maßgeblich von der eigenen Einstellung (und Freundlichkeit) ab. Wer erwartet, dass man max. 5 Minuten warten muss, täuscht sich- ist beim Arzt nicht anders. Also keep cool und stay friendly, dann klappts auch mit dem Strassenverkehrsamt!