KFZ-Zulassungen & Wunschkennzeichen
Dienstag, 24.05.2022

Sonderregel für Militär, die Autofahrer kennen sollten




Der Krieg in der Ukraine führt dazu, dass auch in Deutschland mehr Militärfahrzeuge auf der Straße sind. Autofahrer sind im Falle einer Begegnung mit einer Militär-Kolonne zu erhöhter Vorsicht aufgerufen.

Bei der Begegnung mit einem Militärkonvoi sollten Autofahrer äußerst achtsam sein und Bescheid wissen, welche besonderen Regeln dann gelten. Bei Panzern muss bedacht werden, dass sie aufgrund ihrer Panzerung nur eine stark eingeschränkte Rundumsicht haben. Zudem warnt Auto Motor Sport, dass bei diesen Fahrzeugen der Bremsweg deutlich länger als bei einem Auto ist.

Vorsicht bei abbiegendem Panzer

Abbiegende Kettenfahrzeuge wie Panzer schwenken sehr stark aus. Umso wichtiger ist es, dass Autofahrer eigenes Fehlverhalten unbedingt vermeiden, wenn ihnen ein Panzer entgegenkommt. Am sichersten ist es, einfach rechts ranzufahren und Platz zu machen.

Militär-Konvoi: Alle Fahrzeuge gelten zusammen als ein einziges Fahrzeug

Fahrzeuge des Militärs sind oft im Konvoi unterwegs. Das ist an der blauen Flagge auf der Fahrerseite vom ersten bis zum vorletzten Fahrzeug zu erkennen. Laut DPA fährt das letzte Fahrzeug mit einer grünen Fahne. Blaulicht oder gelbe Blinklichter können zusätzlich eingeschaltet sein, Warntafeln an den Fahrzeugen befestigt sein.

Wichtig: Im Verband fahrende Fahrzeuge sind im Verkehr wie ein einziges Fahrzeug anzusehen. Beim Überfahren einer grünen Ampel dürfen alle zum Konvoi gehörenden Militärfahrzeuge die Ampel noch passieren, auch wenn sie bereits auf Rot gesprungen ist. Das muss von allen anderen Verkehrsteilnehmer unbedingt beachtet werden. Sie müssen gegebenenfalls warten; auch dann, wenn die eigene Ampel bereits Grün zeigt.

Kolonne überholen heißt, ein einziges Fahrzeug überholen

Beim Überholen einer Kolonne muss diese ebenfalls wie ein einziges Fahrzeug behandelt werden: also Überholen der Kolonne „in einem Rutsch“! Dabei ist es allerdings wie auch an Kreuzungen, Kreisverkehren und Autobahnauffahrten verboten, zwischen einzelnen Fahrzeugen der Kolonne einzuscheren, teilt die Bundeswehr mit.

Sicheres Überholen ist in der Regel nur auf Autobahnen oder auf Straßen mit mehreren Spuren und Überholspur möglich. Neben der Länge sollten Autofahrer auch bedenken, dass Militärfahrzeuge oftmals breiter sind als ein normales Auto. Deshalb steht anderen Verkehrsteilnehmern zum Überholen nicht immer die gesamte Fahrbahnbreite zur Verfügung.

Im Zweifelsfall gilt folgender Ratschlag: Lieber in Geduld üben und hinter dem Konvoi bleiben. Auch, wenn es dahinter deutlich langsamer vorangeht als beim restlichen Verkehr.

Quelle: www.ruhr24.de





Es wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Schreiben Sie den ersten!