KFZ-Zulassungen & Wunschkennzeichen
Dienstag, 28.04.2015
Infos zur Stadt
Wiesbaden

TÜV & Dekra in Wiesbaden


Der TÜV

Die Gründung des heutigen TÜVs fand in der Zeit der Industrialisierung statt und hieß damals noch Dampfkessel-Revisions-Verein. Gegründet wurde er von Dampfkesselbesitzern mit dem Ziel, eine unabhängige regionale Überwachungsorganisation in Form von Vereinen ins Leben zu rufen, damit die Sicherheit der Dampfkessel in der damaligen Zeit gewährleistet werden konnte. Heutzutage assoziiert jeder den Namen TÜV mit der Überprüfung eines Kraftfahrzeugs oder der Zuteilung einer TÜV-Plakette. Aufgeteilt wird der TÜV in fünf Vereine mit regionaler Zugehörigkeit:

  • TÜV Süd
  • TÜV Nord
  • TÜV Rheinland
  • TÜV Hessen
  • TÜV Saarland
  • TÜV Thüringen

Was sind die Aufgaben des TÜV?

Die Hauptaufgabe des TÜV besteht, wie jedem bekannt sein dürfte, in der Überwachung und Überprüfung von Kraftfahrzeugen jeglicher Art. Dies ist allerdings nicht die einzige Aufgabe, für die der TÜV zuständig ist. Zu seinem Aufgabenspektrum gehört ebenfalls die Tätigkeit im Fahrerlaubniswesen sowie die Gewährleistung der Geräte- und Produktsicherheit.

TÜV-Prüfung – Der Ablauf

Insgesamt gibt es 160 Prüfpunkte, auf die ein Kraftfahrzeug bei einer TÜV-Prüfung untersucht wird. Dazu gehören:

Ausrüstung: Kennzeichen, Spiegel, Hupe, Tacho, Funkenstörung
Beleuchtungseinrichtungen: Scheinwerfer, etc.
Bremsanlage: Wirkung, Pedalweg, Bremstrommeln, etc.
Bereifung/Räder: Schäden, Profiltiefe
Fahrgestell und Karosserie: Bruch, Riss, Rost, etc.
Aber auch andere Untersuchungspunkte stellen bei einer KFZ-Überprüfung wesentliche Bestandteile dar:
  • Feuersicherheit der Kraftstoffanlagen
  • Abgas- und Geräuschverhalten der Auspuffanlage
  • Leichtgängigkeit der Lenkanlage


Örtliche Kfz-Zulassungsstellen

Zulassungsstelle Wiesbaden
KFZ-Zulassungsstelle Führerscheinstelle Stielstr. 3 65201 Wiesbaden-Schierstein
Zulassungsstelle Wiesbaden