KFZ-Zulassungen & Wunschkennzeichen
Mittwoch, 25.05.2022

Kennen Sie die Zeichen, wenn die Polizei den Verkehr regelt?




Ist eine Ampelanlage ausgefallen, regelt insbesondere an großen Kreuzungen die Polizei den Verkehr. In diesem Fall sind ausschließlich die Zeichen der Verkehrspolizei zu beachten und zu befolgen. Deshalb ist es wichtig, die Anweisungen eines Polizisten durch Handzeichen genau zu kennen.

Auf Deutschlands Straßen ist viel Verkehr. Zu Beginn des Jahres 2022 kamen neue Verkehrsregeln und Verkehrsschilder hinzu. Und eine grüne Ampel bedeutet nicht immer freie Fahrt. Kritisch kann es werden, wenn eine Ampelanlage ausfällt. Dann sollten Autofahrer die Anweisungen eines Polizisten kennen und beachten. Andernfalls müssen Autofahrer mit einem Bußgeld rechnen.

Ist ein Polizist zur Verkehrsregelung im Einsatz, gelten für Autofahrer die Zeichen und Anweisungen der Polizei immer vor allen anderen vorfahrtsregelnden Maßnahmen. Laut ADAC (Allgemeiner Deutscher Automobil-Club) können entsprechenden Anweisungen von der Polizei „durch Handbewegung, Zuruf, Wink, Pfeifen oder Polizeikelle“ gegeben werden. Deshalb ist es wichtig, sie alle zu kennen. Bei Missachtung drohen Strafen.

Welches Zeichen bedeutet „Halt“?

Um sich die Zeichen für „Halt“ und „Fahren“ besser merken zu können, gibt es einen einfachen Merksatz: „Siehst du Brust und Rücken, musst du auf die Bremse drücken. Siehst du die Hosennaht, hast du freie Fahrt.“ Streckt also ein Beamter die Arme zu Seite und kehrt dabei dem Autofahrer Brust oder Rücken zu, bedeutet das wie bei einer roten Ampel „Halt!“. Gegebenenfalls muss der Verkehrsteilnehmer Motorrad, Auto oder Lkw an der vorhandenen Haltelinie anhalten. Der Querverkehr hat dann freie Fahrt.

Welches Zeichen ersetzt die Rot-Gelbphase einer Ampel?

Für die Vorbereitung zur Weiterfahrt gibt es ebenfalls ein spezielles Handzeichen. Dafür streckt der Polizist zunächst einen Arm nach oben, der andere bleibt noch unten. Zudem ist der Beamte dem Autofahrer nach wie vor mit Rücken oder Brust zugewandt. Wer sich zu diesem Zeitpunkt im Kreuzungsbereich befindet, muss diesen zügig verlassen. Weitere Fahrzeuge dürfen nicht mehr auf die Kreuzung fahren, bis vom Polizist das nächste Zeichen an die Verkehrsteilnehmer gegeben wird.

Welches Zeichen bedeutet „Freie Fahrt“?

Bevor die Haltenden weiterfahren dürfen, dreht sich der Polizist um 90 Grad. Er ist für den Autofahrer nun von der Seite zu sehen, die Arme sind seitlich ausgestreckt. Diese Anweisung ist gleichbedeutend mit einer grünen Ampel, der Verkehr ist freigegeben. Jetzt kann geradeaus gefahren oder rechts abgebogen werden. Hebt der Polizist erneut einen Arm, muss die Kreuzung zügig verlassen werden. Für Linksabbieger gelten weiterhin die bekannten Regeln: Dem Gegenverkehr ist immer Vorfahrt zu gewähren. Rechtsabbieger müssen insbesondere auf Radfahrer und Fußgänger achten.

Strafen bei Missachtung

Wer sich nicht an die Anweisungen der Polizei hält, muss mit folgenden Bußgeldern rechnen:

  • Fußgänger missachtet Polizei-Handzeichen: 5 Euro
  • Missachtung einer verkehrsregelnde Weisung eines Polizisten: 20 Euro
  • Zeichen eines Polizisten missachtet: 70 Euro, ein Punkt
  • Haltegebot eines Polizisten missachtet: 70 Euro, ein Punkt
  • Verursachung eines Unfalls: 105 Euro, ein Punkt

Eine ausführliche Übersicht bezüglich Strafen bei Missachtung von Zeichen der Polizei ist unter bussgeldkataloge.de zu finden.

Quelle: www.echo24.de





Es wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Schreiben Sie den ersten!