KFZ-Zulassungen & Wunschkennzeichen
Montag, 10.12.2018

Beim Radtransport Grenzen für Belastung beachten



Beim Radtransport Grenzen für Belastung beachten

Für den Fahrradtransport gibt es unterschiedliches Zubehör für das Auto. Die Beliebtheit für Fahrradträger auf der Anhängerkupplung nimmt zu, weil die Anzahl der Elektrofahrräder kontinuierlich ansteigt.

Wer sonntags ins Grüne fährt, um einen Fahrradausflug zu unternehmen oder seine Räder mit in den Urlaub nehmen möchte, braucht einen Fahrradträger fürs Auto. Die gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Allerdings ist das Interesse an Trägern, die sich auf die Anhängerkupplung setzen lassen, dank der Zunahme an Elektrorädern stark gestiegen. Ein Elektrofahrrad auf dem Dachträger zu montieren, dürfte auch für jüngere Menschen zur größeren Herausforderungen werden. Wenn es hingegen nur leicht angehoben werden muss oder mittels Rampe seitlich auf den Träger geschoben werden kann, sind die Elektro-Räder schnell befestigt.

Allerdings muss die Stützlast des Wagens dabei berücksichtigt werden. Viele Kleinwagen können hierbei meist nur mit maximal 50 Kilogramm dienen. Eine Ausnahme ist der Honda Jazz, für den fast die doppelte Last (95 kg) auf der Anhängerkupplung zulässig ist. Nicht ganz zu Unrecht wird er deshalb im Netz als „Stützlastwunderauto“ tituliert.

Welcher Träger empfehlenswert ist

In der Praxis wurden mit dem Träger „Uebler X21 S“ gute Erfahrungen gemacht. Auf der Kupplung eines Dacia Sandero angebracht, kann er sogar zwei Elektro-Fahrräder tragen, wie der Test gezeigt hat. Die zulässige Stützlast beträgt bei diesem Fahrzeug 75 Kilogramm; das entsprich einer Zuladung von 60 Kilogramm. Bei Herausnahe der Akkus (die strikt angezeigt ist) können zwei E-Bikes auf diesem Träger befestigt werden.

Träger mit lediglich 50 Kilogramm Stützlast (VW Polo, Skoda Fabia, Seat Ibiza oder Ford Fiesta) erlauben nur eine Zuladung von maximal 36 Kilogramm (der Träger selbst wiegt 13,5 Kilogramm). Wer E-Bikes mit fest verbauten Akkus transportieren will, wird bei Mitnahme von zwei Rädern Probleme haben.

Die Vorteile des Trägers von Uebler zum Preis von etwa 550 Euro im Überblick:

- Zusammenklappbar (B63 x H24 x T64 Zentimeter), kein Werkzeug erforderlich

- Auch beladen nach hinten wegklappbar = freier Kofferraumzugang bleibt gewährleistet

- Die abschließbaren Haltekrallen lassen sich ohne Werkzeug nach Bedarf platzieren
(interessant, wenn öfter unterschiedliche Räder transportiert werden sollen). Sie lassen sich in unterschiedlichsten Winkeln an         jedem Rundrohr mit einem Durchmesser bis 75 Millimeter und an ovalen Rohren (Querschnitt 75 x 45 Millimeter) befestigen.

Ein Rätsel bleibt bislang, warum es keine Kupplungsträger für ein einzelnes Rad gibt, um auch den radelnden Singles bei diesem Problem eine Lösung anbieten zu können.

 

Quelle: faz.net



Es wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Schreiben Sie den ersten!