KFZ-Zulassungen & Wunschkennzeichen
Montag, 10.12.2018
Infos zur Stadt
meiner Stadt

2012 ein Topjahr für deutsche Automobilhersteller in den USA



Audi, Mercedes, Porsche und BMW haben auf dem US-Markt in 2012 ein Rekordjahr hingelegt. Alle genannten Automobilhersteller lagen über dem Gesamtzuwachs von 13,4 Prozent. Den Vogel abgeschossen hat allerdings der Volkswagenkonzern. Mit knapp 400.000 verkauften Autos und einem Plus von über 30 Prozent erzielte der Konzern das höchste Verkaufsvolumen seit dem Jahr 1973.

Erfreulicherweise konnte sich die deutsche Autoindustrie nach dem Einbruch in 2009 (nur 10,4 Millionen Autos wurden in den USA verkauft) schneller erholen als angenommen. Zwar wurden in 2012 die Rekordzahlen von 2005 mit 17 Millionen verkauften Fahrzeugen deutlich unterschritten. 14,492 Millionen verkaufte Personenkraftwagen und Light Trucks haben den deutschen Automobilkonzernen aber das beste Resultat seit 2007 beschert. Für 2013 wird von den Analysten ein etwas abgeschwächter Anstieg erwartet. Prognostiziert wird ein Verkauf von 15,3 Millionen deutscher Fahrzeuge auf dem US-Markt.

Die größten Verkaufserfolge haben auch in 2012 wiederum General Motors (2,6 Millionen Fahrzeuge) und Ford (2,24 Millionen Fahrzeuge) zu verzeichnen. Die beiden größten US-Autohersteller hatten also auch im vergangenen Jahr die Nase vorn. Die Zuwächse blieben mit 3,7 Prozent (GM) und 4,7 Prozent (Ford) allerdings weit unter dem Durchschnitt (13,4 Prozent). Bemerkenswerte Zuwächse erzielten hingegen die Nächstplatzierten. Toyota (2,08 Mio. Fahrzeuge/+26,6 Prozent), Chrysler (1,65 Mio. Fahrzeuge/+20,6 Prozent) und Honda (1,42 Mio. Fahrzeuge/+24,0 Prozent) konnten ihre Marktanteile im Land der unbegrenzten Möglichkeiten deutlich erhöhen. Die weiteren Platzierungen wie folgt:

 

06. Platz Nissan 1,14 Mio./+9,5 Prozent

07. Platz Hyundai 703.007/+8,9 Prozent

08. Platz VW 580.279/+30,6 Prozent

09. Platz KIA 557.599/+14,9 Prozent

10. Platz BMW/MINI 347.877/+13,8 Prozent

11. Platz Mercedes 305.072/+14,3 Prozent

 

Audi und Porsche sind zwar noch nicht auf Augenhöhe mit den etablierten, großen asiatischen und amerikanischen Herstellern. Ihre Verkäufe in 2012 (Audi knapp 140.000 und Porsche 35.000 Fahrzeuge) und eine Steigerung von jeweils über 20 Prozent hat ihre Vormachtstellung im oberen Segment gestärkt und ausgebaut. Nur der Lexus von Toyota bleibt in diesem Bereich weiterhin eine ernstzunehmende Konkurrenz.



Es wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Schreiben Sie den ersten!