KFZ-Zulassungen & Wunschkennzeichen
Freitag, 21.07.2017
Infos zur Stadt
meiner Stadt

Versicherungsvergleiche sparen Zeit und Geld



Am 30.11. ist, wie in jedem Jahr, Stichtag zur Kündigung von KFZ-Versicherungen.

Aber warum sollte man ab und an seine Versicherung vergleichen und gegebenen Falls auch Wechseln?

Hier lesen Sie 5 mögliche Gründe:

 

  1. Preiserhöhung
  2. Unzufriedenheit mit Leistungen
  3. andere Versicherungen bieten bessere Leistungen
  4. andere Versicherungen bieten günstigere Mitgliedsbeiträge
  5. ihre Lebensumstände haben sich geändert

  1. Sie haben, abgesehen vom Stichtag, bei einer Erhöhung der Beiträge ein Sonderkündigungsrecht. Aber spätestens, wenn Sie den Brief Ihrer Versicherung in Händen halten, sollten Sie sich umschauen.
  2. Manchmal schließt man eine Versicherung falsch ab und erhält nicht die Leistungen, die man benötigt, dann ist es ratsam, sich zu überlegen, was man genau braucht und die Versicherungen untereinander zu vergleichen.
  3. Je größer der Versicherungsmarkt wird, desto vielfältiger auch die Auswahl an Versicherungs-Möglichkeiten. Erkundigen Sie sich deshalb regelmäßig, welche Angebote es für Sie gibt, um immer auf dem neusten Stand zu bleiben.
  4. Auch nutzt der Preiskampf der Versicherungen dem Endkunden. Nutzen Sie die Chance, sich zum Stichtag ein gutes Angebot zu schnappen, denn um diese Zeit des Jahres gibt es die besten Angebote.
  5. Sollten Sie geheiratet haben, oder sich getrennt haben, kann sich ein Versicherungsvergleich wirklich lohnen, denn oft ist eine Partnerversicherung günstiger, als zwei einzelne Versicherungen. Oft kann man den Partner günstig mitversichern.

 

Also, machen Sie sich schlau und

nutzen Sie unseren Versicherungsrechner.

Viele Menschen schrecken vor den Formalitäten zurück, wenn man ihnen einen Versicherungswechsel vorschlägt. Häufig entstehen dann Unsicherheiten, z. B. zur Kündigungsfrist, Kündigungsschreiben und zu den gesammelten Prozenten.

Allgemein muss man wissen, dass bei der KFZ-Versicherung eine Kündigung nur zum Stichtag möglich ist. Das ist in jedem Jahr der 30.11. In Ausnahmen gibt es Sonderkündigungsfristen, bei denen man innerhalb eines Monats kündigen kann.

Das Kündigungsschreiben sollte verfasst und mit Angabe von Policennummer, Versicherungsnehmer und Angaben zum versicherten Fahrzeug (Typ, amtliches Kennzeichnen) versehen werden. Um sicher zu stellen, sollte die Kündigung per Einschreiben an das Versicherungsunternehmen geschickt werden. Manche Anbieter sind schon mit einem Fax oder einer Mail zufrieden, dennoch geht man sicher, wenn man das Kündigungsschreiben ganz "altmodisch" per Post verschickt. Das kostet zwar im Falle eines Einschreibens noch etwas mehr, sichert den Versicherungsnehmer allerdings enorm ab.

Oft Fragen Bürgerinnen und Bürger, was mit ihren Versicherungsprozenten passiert. Grundsätzlich werden Prozente von der neuen Versicherung in die neue Versicherung übernommen. Denn diese schadensfreie Jahre werden durch ein Versicherungswechsel ja nicht unterbrochen. Somit bleibt die Schadensfreiheitsklasse erhalten.

Wenn Sie sich doch nicht sicher sind, schauen Sie am Besten in Ihren Vertrag, oder fragen Sie beim Kundenservice der Versicherung nach.



Es wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Schreiben Sie den ersten!



Ihr Name (oder Pseudonym)